Humboldt-Universität zu Berlin - Familienbüro

Corona-Informationen für Familien

Corona Info

Verdienstausfall durch Corona: Temporäre Familienhilfe kann beantragt werden

Berlin gibt rückwirkend zum 4. Januar 2021 eine temporäre Familienhilfe an Eltern, die kein Kinderkrankengeld bekommen. Davon werden Selbstständige, geringfügig Beschäftigte und berufstätige Studierende profitieren. Beantragen können diese Gruppen die Hilfe vom 15. September bis 31. Dezember online unter www.corona-hilfe-kind.berlin/ 

 

Kinderfreizeitbonus: Erweiterter Anspruch

Der Kinderfreizeitbonus wurde im Rahmen des Aktionsprogramms der Bundesregierung „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ als weitere finanzielle Hilfe für bedürftige Familien beschlossen.

Die Einmalzahlung in Höhe von 100 Euro sollen minderjährige Kinder und Jugendliche aus bedürftigen Familien und Familien mit kleinen Einkommen erhalten, um insbesondere Angebote zur Ferien- und Freizeitgestaltung wahrnehmen und Versäumtes nachholen zu können. Die Einmalzahlung wird nicht auf andere Sozialleistungen angerechnet.

 

 

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie aktuelle Informationen dazu, wie Sie den Corona-bedingten Lehr- und Arbeitsbetrieb der HU mit Ihren familiären Aufgaben vereinbaren können. Zudem haben wir Informationen zur finanziellen Unterstützung sowie zur HU-Notbetreuung für Lehrende zusammengestellt.

Das Familienbüro ist weiterhin telefonisch unter (030) 2093-20015 oder per E-Mail unter familien@hu-berlin.de erreichbar. Nach Absprache sind auch Video- und Präsenzberatungen möglich.

 

  Beschäftigte
  Studierende
  Pflege
  Finanzielle Unterstützung
  Notbetreuung
  Weitere Unterstützungsangebote
 

 

 

 

 

 


Weitere allgemeine Informationen zu der aktuellen Sitation finden Sie auf der Webseite der HU